Bitzer Digitaltechnik Homepage
PC-Mess-, Steuer-, Regeltechnik

Stacks Image 995

Messkanalinfos für die Speicherverwendung des Handyscope HS3

Der Speicher des Handyscope HS3 ist auf die 2 Kanäle aufgeteilt.
Wieviele Messpunkte (Samples) gespeichert werden können, hängt von Folgendem ab:
  • Eingestellte Kanalauflösung: Bei 8 Bit wird pro Messpunkt EIN Byte belegt, bei Auflösungen von 12, 14 und 16 Bit werden jeweils ZWEI Bytes belegt.
Aus der nachfolgenden Tabelle können Sie entnehmen, wieviele Messpunkte sich pro Kanal in der entsprechenden Betriebsart speichern lassen.
Eingestellte Auflösung Messung auf 1 Kanal oder 2 Kanälen Messung auf 2 Kanälen Messung auf 4 Kanälen interner Messspeicher des Geräts eingebauter Funktionsgenerator text text text text text
8 Bit 256 kSamples pro Kanal 512 kSamples 256 kSamples 1 MByte / 256 MByte
> Kanalverwendung <

-

text text text text text
12, 14 oder 16 Bit 128 kSamples pro Kanal 256 kSamples 128 kSamples 256 kByte / 64 MByte
> Kanalverwendung <

ja

text text text text text
8 Bit

4

50 MS/s D 128 kByte

-

text text text text text
12, 14 oder 16 Bit

4

50 MS/s M 128 kByte

-

text text text text text
12, 14 oder 16 Bit

2

100 MS/s M 128 kByte

ja

text text text text text
12, 14 oder 16 Bit

1

100 MS/s D 1 MByte

-

text text text text text
HS TP450

1

256 kS/s D, G (bis 450 V) 1 MByte

-

text text text text text
text text text text text text text text text text text
text text text text text text text text text text text
text text text text text text text text text text text
text text text text text text text text text text text
text text text text text text text text text text text
text text text text text text text text text text text
text text text text text text text text text text text
text text text text text text text text text text text
text text text text text text text text text text text
text text text text text text text text text text text
text text text text text text text text text text text
text text text text text text text text text text text
text text text text text text text text text text text